eine der ältesten brauereien bayerns

Hier ist Tradition kein Marketing-Wort. Die Karmeliter-Bräu ist eine der ältesten Brauereien Bayerns. Ihre Wurzeln reichen bis ins Jahr 1348 zurück. Eine Zeit, in der die Pest begann, sich in ganz Europa auszubreiten. In der Region um Bad Neustadt betete man, der Schwarze Tod möge die Bevölkerung verschonen. Wenn es so sei, werde zu Ehren der „Frau vom Berge Karmel“ ein Kloster errichtet. Und tatsächlich: Während dieser Pestwelle gab es kein Opfer zu beklagen. So konnte das Kloster nachweislich in seiner Urform 1352 vollendet werden. Die Karmeliter-Mönche waren endgültig in Bad Neustadt angekommen und damit auch die Kultur des Kloster-Biers. 

Heute widmet sich die Karmeliter-Bräu nach wie vor der Pflege dieses wertvollen Guts, wenn auch nicht mehr mit der Tatkraft von Mönchen. 1923 übernahmen die Vorfahren von Herbert Brust, dem heutigen Geschäftsführer die Brauerei. Man hat sich entwickelt. Seinen Standort verändert, sich der modernen Technik, der Umwelt angepasst. 8 Sorten braut Brust heute mit seinem Team. Die Mönche sind in Form der Etiketten nach wie vor geblieben. 

 

Wer mehr rund ums Thema Bier erfahren will, für den lohnt übrigens ein Blick auf die Website der Karmeliter-Bräu. Reinheitsgebot, die richtige Trinktemperatur und Einschenken sind nur wenige der Themen, die es hier zu erforschen gibt. 

Karmeliter Bräu
 
Ludwig-Elsbett-Str. 7
97616 Salz
Tel: 09771 1323